Auf zur EXPO REAL!

In genau einer Woche öffnet die EXPO REAL in München ihre Pforten. Trotz zahlreicher Krisen wird mit einem großen Besucherandrang gerechnet. Sind Sie auch vor Ort? Dann laden wir Sie herzlich ein, uns auf dem Gemeinschaftsstand LogRealCampus in Halle B1, Stand 134 zu besuchen! Wir haben, wie in jedem Jahr, eine interessante Auswahl an Ausstellern gewinnen können (siehe Banner mit Ausstellern unter diesem Editorial).

Anzeige

Initiative Brownfield Solutions

Es gibt sie in allen entwickelten Industrieländern in zunehmend wachsender Menge: ehemalige Produktionsflächen, die als Brachen mit unterschiedlichsten Altlasten behaftet sind und deshalb ein Risiko darstellen im Rahmen einer geplanten Revitalisierung. Diese sogenannten „Brownfields“ stellen heutzutage jedoch ein wichtiges Business-Pool für neue Projekte und Entwicklungsstandorte dar, denn „Greenfields“, also bislang unbebaute Flächen, können nicht mehr so verbraucht werden, wie es früher der Fall war.

Brownfield-Kompetenz gegen die Flächenmisere

Alle Logistik-Hotspots in Deutschland stehen vor einer Herausforderung, die negative Auswirkungen auf Expansion und Wachstum hat: Es fehlt an den erforderlichen Flächen. Durch die jahrelange Tätigkeit als Vermittler von Grundstücken und Logistikimmobilien für Handel, Industrie und E-Commerce verfügt LogReal-DieLogistikimmobilie über ein großes Netzwerk, mit dessen Kompetenz und Spürsinn neue Standorte für Investoren und Eigennutzer entdeckt und erschlossen werden. Nicht selten ergeben fundierte Standortanalysen, dass auch Flächen jenseits der etablierten Hotspots den je individuellen, spezifischen Anforderungen bestens genügen.

Ganzheitliche Standortentwicklungen für Brownfields mit Altlasten

Erfahrungen mit biologischen Sanierungsmöglichkeiten aus Amerika und Asien führten zur Gründung der Geobality Europe GmbH (Hamburg). Das Unternehmen positioniert sich mit eigenem Research & Development, um weltweit erprobte und marktreife Sanierungskonzepte auch in Europa zur Anwendung zu bringen.

Minimal-invasive Vor-Ort-Sanierungen von Brownfields

Sensatec GmbH ist Technologieanbieter für minimalinvasive Vor-Ort-Sanierungstechnologien in Zentraleuropa. Das Unternehmen hat sich spezialisiert auf die technische Realisierung von Verfahren, mit deren Hilfe Schadstoffe im Untergrund eliminiert werden können, ohne dass dazu das betroffene Bodenmaterial ausgehoben und ausgetauscht werden muss.

Anzeige

Budget- und Rechtssicherheit für Brownfield-Sanierungen

HPC INTERNATIONAL gehört zur HPC AG-Gruppe und bringt gutachterliche Spezialkompetenzen in den Verbund „Brownfield Solutions“ ein. Im Kern geht es darum, Entwicklungsprojekte auf Brownfields mit Altlasten nachhaltig und transparent abzusichern. Das wird vor allem durch eine „Hand-in-Hand-Planung“ mit den jeweiligen Projektentwicklern ermöglicht, denn HPC INTERNATIONAL kann aus seiner über 30-jährigen Erfahrung technische & finanzielle Projektfallen sowie potenzielle „Dealbreaker“ sehr frühzeitig erkennen und Projektlösungen ermitteln.

CO2 Bepreisung und der Gebäudesektor

Von Prof. Dr. Thomas Beyerle, Catella Real Estate AG – In unserer Wirtschaftsordnung sind es wir gewohnt, dass fast alles ein Preisschild hat. Davon lässt sich das Wirtschaftssubjekt bei seinen Entscheidungen leiten. Auch die oftmals gehörte Aussage: „was nichts kostet, ist nichts wert“, scheint in die Richtung der „Dokumentation – Reaktion“ zu gehen.

Marktbericht: Nachfrage nach Logistikimmobilien hoch

Die Nutzernachfrage nach Logistikimmobilien ist nach wie vor sehr hoch: Eine Vielzahl an Faktoren – darunter die Rückverlagerung von Produktion aus dem Ausland, der Ausbau von Lieferketten hin zu Liefernetzwerken, erhöhte Lagerhaltung zur Vermeidung weiterer Engpässe und dazu der Flächenbedarf des E-Commerce – sorgt für einen anhaltend hohen Bedarf an Logistikflächen. Sowohl der Flächenumsatz als auch das Neubauvolumen fallen im zweiten Quartal dementsprechend hoch aus.

Anzeige

Solarpanels für Logistikanlagen, Chancen für Kommunen

Neben der Klimabilanz spielen Energiemanagement und die Suche nach energetischen Alternativen heute eine zentrale gesellschaftliche Rolle. Einen Beitrag zur dringend benötigten Energiewende kann der Wirtschaftsbereich Logistik leisten. Das Potential liegt hier nämlich nicht nur in der Effizienz- und Klimaoptimierung von Lieferketten, Transporten und Gebäuden – vielmehr bieten die großflächigen Logistikareale- und Immobilien selbst Möglichkeiten zur Energiegewinnung, und zwar u.a. durch Solar- und Windkraft. Logistik kann somit zur Versorgung beitragen, wovon sowohl Nutzer als auch Kommunen profitieren.

RICS: Makroökonomischer Gegenwind belastet zunehmend das Baugewerbe

Die Ergebnisse des RICS Global Construction Monitor (GCM) für das zweite Quartal 2022 zeigen, dass die Dynamik in vielen Teilen der Welt nachlässt, da das schwierigere makroökonomische Umfeld sich auf die Aktivität auswirkt. Dennoch steigt die Arbeitsauslastung in allen Sektoren auf globaler Ebene weiter an, auch wenn auf einigen Märkten das Wachstum im zweiten Quartal zum Stillstand kam.

/von In

Stimmung am Immobilienmarkt verbessert sich – Deutschland hinkt hinterher

Die Ergebnisse des RICS Global Commercial Property Monitor (GCPM) für das erste Quartal 2022 zeigen, dass sich die Stimmung in der Immobilienbranche zu Beginn dieses Jahres weiter verbessert hat, trotz der anhaltenden Herausforderungen durch die Pandemie, steigender makroökonomischer Herausforderungen durch den Inflationsanstieg und der damit verbundenen Reaktion der Zentralbanken sowie des Ukraine-Krieges, der nicht nur Auswirkungen auf die Energieversorgung hat.