Logistikimmobilie mit Gleisanschluss: Hat die Schiene wirklich immer Vorrang?

Mit einem Satz lässt sich diese Frage nicht fundiert beantworten, auch nicht von uns als Spezialisten für Logistikimmobilien. Oder besser: gerade nicht von uns, denn wir wägen sämtliche Aspekte gründlich ab, wenn wir Sie zum Thema beraten. Daher beantworten wir im Folgenden einige wichtige Fragen zu Gleisanschlüssen.

Welche Vorteile bietet ein Gleisanschluss für Logistikimmobilien?

Das Schienennetz eröffnet naturgemäß eine interessante Transportoption, die nicht nur nachhaltig ist, sondern vor allem wettbewerbsfähig und kundenorientiert. Vor allem im grenzüberschreitenden Güterverkehr kann die Schiene in Bezug auf Energieeffizienz, die Wettbewerbs- und die Kundenorientierung in der Regel kräftig punkten: Einerseits müssen Sie keine Verzögerungen wegen Stau befürchten, andererseits können Güterwaggons mehr Ladung befördern, als dies bei LKWs der Fall ist. Doch das sind keineswegs alle Vorteile, denn wie die Statistiken belegen, sind Ihre Waren auf der Schiene sicherer als auf der Straße, der Transport verbraucht weniger Energie und kann auch in puncto Emissionen überzeugen.

Bleiben Gleisanschlüsse auch zukünftig relevant?

Soweit zum Status Quo – wie sieht es aber in der Zukunft aus? Aus unserer Sicht werden Gleisanschlüsse auch künftig relevant bleiben: Der Schienenverkehr ist nun einmal die umweltverträglichste Art, Güter auch über größere Entfernen zu transportieren und das dürfte sich in absehbarer Zeit nicht ändern. So lässt es sich leicht nachvollziehen, dass die Verkehrspolitik auf lange Sicht darauf abzielt, den relevanten Anteil am Modal Split weiter zu steigern. Es sollen mehr Transporte auf die Schiene verlagert werden, um die vereinbarten Klimaziele erreichen zu können. Gleichzeitig ist damit zu rechnen, dass die Restriktionen für andere Transportwege in Zukunft noch strenger ausfallen werden.

Das Grundstück von Interesse ist noch nicht an Schienen angeschlossen. Ist ein Gleisanschluss möglich?

Diese Grundsatzüberlegungen bedeuten nicht, dass jedes Grundstück an das Schienensystem angeschlossen werden muss – oder kann. Hier gilt es abzuwägen: Ist der kombinierte Verkehr (KV) von der Immobilie beispielsweise ohne Probleme zu erreichen, warum sollten Sie dann in einen Gleisanschluss investieren? Natürlich lohnt sich dieser Aufwand bei vielen Logistikimmobilien, ausschlaggebend dafür sind jedoch unterschiedliche Faktoren. Genau darauf gehen wir als spezialisierter Makler für Logistikimmobilien explizit ein, wenn wir einen Standort und sein Potenzial fachkundig untersuchen und beurteilen. Oft genug eröffnet sich vor allem in größeren Logistikansiedlungen die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen in der direkten Nachbarschaft einen Gleisanschluss zu teilen – und damit zusätzliche Erlöse zu erzielen.

Warum sollte man im Bereich Logistikimmobilien mit Gleisanschluss einen Makler beauftragen?

Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll, in die Abwägungen einen professionellen und auf diesem Gebiet versierten Makler einzuspannen: Einerseits können wir jahrelange Erfahrungen, eine fundierte Expertise in der Standortbeurteilung und insbesondere wichtige Kontakte in die Umsetzung Ihres Vorhabens einbringen, andererseits setzen wir uns auch dafür ein, dass Sie dabei von interessanten Förderprogrammen profitieren. Fragen Sie uns gerne an – wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Projekt.

Grund zum Feiern: 10 Jahre LogReal.DieLogistikimmobilie

Am 1. Oktober 2022 werden wir unser zehnjähriges Jubiläum begehen. Die Jahre sind dank unserer zahlreichen Aktivitäten schnell vergangen. Vieles konnten wir bereits erreichen, anderes planen wir noch für die Zukunft. Eines können wir Ihnen jedoch versichern: Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für Logistikimmobilien und richten unseren Service immer nach Ihrem Bedarf aus – und das auch über die nächsten zehn Jahre hinaus!